Hauptinhalt

2. Pfarrwahl...

    01.08.2021..Zwischenbericht

    Nach mehreren Bewerbungsgesprächen und eingehenden Beratungen und nach Zusage des bevorzugten Bewerbers beschlossen die Mitglieder der Pfarrwahlkommission Mitte Juli einstimmig eine Wahlempfehlung an die kommende Kirchgemeindeversammlung zu Handen einer Urnenwahl.

    Sofort wurde bei der zuständigen Stelle der Landeskirche um die Bestätigung der Wählbarkeit gebeten. Gleichzeitig beantragte die Kirchenpflege die Ablösung der laufenden Stellvertretung auf den geeigneten Zeitpunkt.

    Unerwartet aber wurde der sorgfältig eingeleiteten Wahlprozess unterbrochen durch den Widerruf seiner Wahlzusage durch den Bewerber.

    Diese aussergewöhnliche Situation veranlasst die Kirchenpflege zu einer Neuausrichtung im Ablauf des Pfarrwahlprozesses. An ihrer nächsten Sitzung vom 26. August wird das weitere Vorgehen beraten.

    Vorläufig bleibt die Besetzung der vakanten Pfarrstelle von 60% ungelöst, die Stellvertretung zur Gewährleistung der Ausübung aller allgemeinpfarramtlichen Aufgaben wird aufrechterhalten.

    Für die Kirchenpflege

     

    Jean-Claude Perrin, Vorsitzender der Pfarrwahlkommission